Positionspapiere zu Abendmahl / Eucharistie

Für viele konfessionsverbindende Paare ist es bedrückend dass es keine allgemeine Regelung zur gemeinsamen Teilnahme an Abendmahl bzw. Eucharistie gibt. Aus diesem Grund meldet sich das Netzwerk Ökumene immer wieder zu diesem Thema zu Wort. Einige Beispiele sind an dieser Stelle dokumentiert:

Kritik an der Praxis auf dem Ev. Kirchentag in Frankfurt/Main (2001)

Forderung nach dem Ende der Scheidung am Tisch des Herrn (2002)

Enttäuschung über die Deutsche Bischofskonferenz: Weiter Scheidung am Tisch des Herrn (2003)

Abendmahlsgemeinschaft ist möglich (2003)

 

Hintergrund: Offizielle Erklärungen zur Abendmahlsgemeinschaft 1981-2003